Textconsulting News: Satire als neues Erhebungsinstrument

Dass wir nicht nur Textconsulting.net, sondern mit ScienceFiles einen der erfolgreichsten deutschen Wissenschaftsblogs betreiben, ist manchen unserer Kunden bereits bekannt. Manche werden auch davon gehört haben, dass wir die Satire als neue Form sozialwissenschaftlicher Erhebungsmethode einsetzen, die das alte Garfinkelsche Erschütterungsexperiment in ein neues und wie wir anhand von zwei Beispielen herausgefunden haben, sehr wirksames Instrument zur Erhebung der (normativen) Realität, in der viele Bürger leben, zum Aufspüren Ihrer Einschätzung darüber, was normal sei,  weiterentwickelt hat.

Beispiele:

Die Methode ist vielfältig in Wissenschaft und Marketing einsetzbar und bringt erstaunliche Ergebnisse, die nicht nur die Sozialforschung, sondern auch die Marktforschung auf eine neue Ebene stellen. Wer mehr und genaueres zu dieser neuen Erhebungsmethode und den Möglichkeiten, sie zum Erkenntnisgewinn einzusetzen, erfahren will, der kann sich mit uns in Verbindung setzen:

Kontakt zu Dr. habil. Heike Diefenbach und Michael Klein

Ein Interview mit uns, in dem wir die letzte Satire aufklären und ein wenig über Methode und Motivation zur Entwicklung der Methode berichten, findet sich auf Telepolis.

Ein weiteres Interview mit uns, in dem wir uns zum Zustand der deutschen Universitäten äußern, ist in Heft 129 von eigentümlich frei erschienen:

Klüngel und Ideologie an deutschen Unis: Expertise aus England. Ein Interview mit Heike Diefenbach und Michael Klein. eigentümlich frei 13(129): 32-35.

Auch im Hinblick auf andere wissenschaftliche Beiträge waren wir in den letzten Monaten nicht untätig.

Diefenbach, Heike (2013).  Renzension: “Karim Fereidooni (Hrsg.)(2012): Das interkulturelle Lehrerzimmer. Perspektiven neuer deutscher Lehrkräfte auf den Bildungs- und Integrationsdiskurs”. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung. 8(1): 136-138.

Diefenbach, Heike (2012). Gegen den kollektivistischen Aktionismus. In: Hurrelmann, Klaus & Schultz, Tanjev (Hrsg.). Jungen als Bildungsverlierer. Brauchen wir eine Männerquote in Kitas und Schulen? Weinheim: Beltz Juventa, S.125-143.

Diefenbach, Heike (2012a). Jungen und schulische Bildung. In: Tischner, Wolfgang & Matzner, Michael (Hrsg.). Handbuch Jungen-Pädagogik. Weinheim: Beltz, S.109-126.

Klein, Michael (2013). Irrwege europäischer Frauenpolitik. In: Novo Argumente – klare Sicht nach vorn. Heft 115(1): 200-206.

Klein, Michael (2012). Written Evidence Submitted to the House of Lords. Committee on the European Union Sub-Committee B “Internal Market, Infrastructure and Employment”. Women on Boards, pp.106-111.